Psychoanalyse / Psychotherapie
    Supervision / Coaching
    Balintgruppen / Weiterbildung
    Zur Person
 
     
   
     
     
 
 
Zur Person
 

Ich habe Medizin und Soziologie in Pavia, Lausanne und Frankfurt M. studiert. Ab 1987 war ich Assistenzarzt in der Inneren Medizin, Orthopädie, Neurologie und Psychiatrie, bevor ich mich am Psychiatrischen Krankenhaus Philippshospital in Riedstadt zum Facharzt für Psychiatrie ausbilden ließ. Nach der Facharztausbildung in Psychiatrie erfolgte 1995 die Niederlassung in Frankfurt am Main und später die ergänzende Niederlassung als Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie als Psychoanalytiker (DPV, IPA). In den Jahren 1999 bis 2005 erwarb ich die Qualifizierung zum Supervisor der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. und die Anerkennung als Gruppenleiter der Deutschen Balintgesellschaft und bin Gründungsmitglied der bundesweiten – inzwischen aufgelösten - Projektgruppe Dynamische Organisationsberatung.

Meine berufliche Tätigkeit ist in erster Linie eine ärztliche: Ich arbeite in eigener Praxis als Psychoanalytiker und Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und nehme als Arzt am organisierten Ärztlichen Notdienst (heute „Bereitschaftsdienst“) der KVH, Bezirksstelle Frankfurt am Main, teil.

Darüber hinaus arbeite ich als Supervisor und biete Coaching an. Dies betrifft sowohl Ausbildungssupervisionen als auch Supervisionen für Teams wie die Frankfurter Werkgemeinschaft, Stationsteams der Psychiatrischen Klinik Groß-Umstadt u.v.m.

1996- 1999 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sigmund-Freud-Institut, Forschungs-Institut für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, Frankfurt am Main, im Bereich Traum- und Gedächtnisforschung und stellte in diesem Zusammenhang 1998 die Forschungsergebnisse des Teams in einem Vortrag in Honolulu/Hawaii (USA) über die zur experimentellen Traumforschung vor. Im Januar 2007 übernahm ich es, anlässlich der interdisziplinären Tagung „Traum und Deutung“ der Akademie Hofgeismar in Nordhessen die Psychoanalytische Perspektive durch einen Vortrag und ein Seminar zu vertreten.

1997 – 2003 war ich Mitglied des Beraterteams des Sigmund-Freud-Instituts für die Frankfurter Feuerwehr (Organisationsberatung und – forschung zur Nachbereitung von belastenden Einsätzen bei der Frankfurter Feuerwehr, sowie dort mit Fort- und Ausbildungsaufgaben der Auszubildenden bei der Feuerwehr betraut. Ich bin Mitherausgeber und -Autor der Schrift „Nachbereitung extrem belastender Einsätze bei der Feuerwehr.“, Wiesbaden, 1999).

2000 – 2004 wandte ich mich der psychoanalytischen Forschungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Arbeitsgruppe Migration und Interkulturelle Psychoanalyse zu. Gegenwärtig arbeite ich mit Kolleginnen und Kollegen an der Verbesserung des spezifischen Konzeptes der Vermittlung psychosomatischen Basiswissens an Nicht-Experten.

2005 – 2007 habe ich zusammen mit psychoanalytische Kolleginnen und Kollegen die Ausbildung in Tiefenpsychologischer Psychotherapie für Psychologen am Frankfurter psychoanalytischen Institut aufgebaut und bin zunächst als Ausschussmitglied und seit 2012 als außerordentliches Ausschussmitglied und Dozent an der Ausbildung beteiligt. Zudem bin ich im Ausbildungsausschuss für die fachgebundene Psychotherapie am Frankfurter Psychoanalytischen Institut, das die Landesärztekammer anerkennt.

1995 – 2011 habe ich als Dozent für die Weiterbildung zur Fachpflege Psychiatrie zunächst für den Internationalen Bund, bald darauf für die Universitätsklinik Frankfurt am Main gearbeitet.

Seit 2012 bin ich Dozent für die Berufsbegleitende Weiterbildung zur Staatlich anerkannten Fachpflegerin, zum staatlich anerkannten Fachpfleger für Psychiatrische Pflege am Fachbereich Sozialwesen, Pflege, Gesundheit an der Frankfurt University for Applied Sciences.

Seit dem Jahr 2003 bin ich Dozent für das Curriculum Psychosomatische Grundversorgung der Landesärztekammer Hessen (Leiter Prof. Schüffel, Stellv. Leiter Dr. Merkle) und bin seit 2012 als dessen Nachfolger Leiter dieses Curriculums an der Akademie der Landesärztekammer Hessen.

Seit 1991 nehme ich am Frankfurt am ärztlichen Notdienst bzw. Bereitschaftsdienst teil und habe Fortbildungsveranstaltungen für Notdienstärzte und Notdienstpersonal durchgeführt.

Qualitätszirkel

Teilnahme am Qualitätszirkel mit Dr. Bardé, www.dr-benjamin-barde.de, und Dr. med. Martina Hellwich-Kipp, Sabine Lübben, Eva Manola Maja Vukmanic

Teilnahme an einer Intervisionsgruppe in Frankfurt